Dienstag, 28. Februar 2017

[Rezension] Ilona Andrews - Die Nacht der Magie / Stadt der Finsternis

Magische Detektivarbeit.

Kate Daniels verdient ihr Geld damit, übersinnliche Phänomene zu bekämpfen. Bewaffnet mit ihrem Schwert „Slayer“ und ihren magischen Fähigkeiten macht sie auf den Straßen Atlantas Jagd auf Vampire und andere finstere Kreaturen. Ihr Leben nimmt jedoch eine unerwartete Wendung, als ihr Freund Greg ermordet wird. Bei der Suche nach dem Täter stößt Kate auf Ungereimtheiten: Neben Gregs Leiche wird ein geköpfter Vampir gefunden, und alles deutet darauf hin, dass bei der Tat nekromantische Magie im Spiel war. Hat womöglich der geheimnisvolle Curran, der Anführer der Gestaltwandler, etwas mit dem Ganzen zu tun? (Quelle: Bastei Luebbe / LYX)

Rezension
Ich habe das Buch im Rahmen der Human-Vampire-Challenge gelesen und bin noch etwas unsicher, ob es mir gefallen hat. Es erinnert mich irgendwie sehr an die Serie von Ben Aaronovitch und ist gleichzeitig ein wenig wie die Sookie Stackhouse Serie von Charlaine Harris.

Kate Daniels ist ein absoluter Lichtblick. Sie bleibt sich selber treu und gesteht sich auch ein, wenn sie mal falsch handelt oder naiv reagiert. Ihre Sicht auf Situationen ist meist sehr analytisch und sachlich. Das macht sie zu keiner Opferfigur und man vertraut ihr in jeder Gefahr. Leider sind ihre frechen Sprüche öfters etwas lästig.

Curran (Herr der Bestien) wird auf jeden Fall noch ein interessanter Lichtblick in den weiteren Romanen. Auch wenn er zu Beginn etwas unsympathisch ist. 
Etwas schwer war es für mich die ganzen Namen und Wesen richtig zu zuordnen, aber dass ist natürlich mein Problem mit meinem Namensgedächtnis. ;)

Die Handlung hat mit den Ermittlung, um ihren Freund Greg zu klären, einen tollen roten Faden und erinnert sehr an die klassischen Krimibücher. Leider kann die Spannung aber nicht immer gehalten werden und es vermischen sich viele unterschiedliche Begebenheiten. Einmal sind es die Dates mit dem Plastischen Chirurgen und dann ist sie wieder bei den Gestaltenwandlern. Dies sorgt manchmal etwas für Verwirrung und man ist sich nicht sicher, ob es hier einen Sprung in der Handlung gab.

Ob ich die Fortsetzung auch lesen werde, kann ich vorerst noch nicht sagen. Aber die Serie ist auf jeden Fall für alle Fantasy-Fans eine  Empfehlung wert.

Fazit
Ein guter Start in eine magische Welt.




Reihe
  1. Stadt der Finsternis
  2. Die dunkle Flut
  3. Duell der Schatten
  4. Magisches Blut
  5. Ruf der Toten
  6. Geheime Macht
  7. Tödiches Bündnis
  8. Ein Feind aus alter Zeit

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über eure Beiträge. :)