Samstag, 26. November 2016

[Advent, Advent … Vorweihnachts-Lesewochen] 1. Wochenende


Endlich geht es los! Ich liebe die Adventzeit und freue mich schon auf Punsch, Weihnachtslieder und alle Besorgungen für Weihnachten zu erledigen.

Nach einem sehr ereignisreichen Jahr mit Hochzeit, 3 Theaterproduktionen und etlichen Überstunden in der Arbeit sehe ich endlich wieder Land. Perfekt also an der Aktion von Ariana teilzunehmen. Hier geht es zur Anmeldung 

Meine Ziele für die Weihnachtszeit:
Entspannung und Spaß am Lesen

Dieses Wochenende möchte ich folgende Bücher lesen: 
Kylie Scott - Rockstars küsst man nicht
Lara Adrian - Verlockung der Dunkelheit

Ich werde auch im Laufe der Aktion meine Deko vorstellen und meine Adventkalender herzeigen.

Allen Teilnehmern wünsche ich auf jeden Fall viel Spaß!

17:38 Uhr
Ich habe gerade eine Blogrunde gemacht und bin begeistert, dass so viele Personen mitmachen. Freu mich schon auf die weiteren Wochen mit den anderen Blogs.
Merke gerade, wie sehr ich diese Leseaktionen vermisst habe. Ich faulenze jetzt noch etwas auf der Couch, klick mich noch durch den RSS Feed und danach geht es zum Horrorfilm-Abend mit einer Freundin. Ich weiß, dass es nicht zum Advent passt, aber wir sehen uns regelmäßig Horror-Klassiker an.

27.11.2016, 11:15 Uhr
Das war gestern ein richtiger Horrorfilm-Marathon. Wir haben uns angesehen:
The Fog
Carrie
Poltergeist
Chucky - Die Mörderpuppe

Dazu noch Kekse, Chips und etwas Tequila. War ein guter Start in das 1.Adventwochenende. Wie ist es euch so ergangen?

18:12 Uhr
Adventmarkt Nummer 1: Wilfersdorf - ein kleiner Markt in einer Kellergasse







Jetzt wird noch der selbstgemacht Punsch getrunken und dann geht es ans Lesen. Für heute sind die beiden angebrochenen Bücher geplant.

Dienstag, 22. November 2016

[Ankündigung] Advent, Advent … Vorweihnachts-Lesewochen


Dieses Jahr bin ich gerne wieder dabei: Advent, Advent ... Vorweihnachts-Lesewochen.
Wie sieht die Aktion konkret aus?Die Vorweihnachts-Lesewochen gehen vom ersten Adventswochenende (also vom 26.11.) bis Weihnachten. Wie schon in den letzten Jahren entscheidet jede(r) Mitleser(in) für sich, wie er/sie die Adventswochen gestalten möchte, ob er/sie sich konkrete (Lese-)Ziele setzt oder einfach nur bewusst Zeit zur Entspannung und Besinnung einplant. Schließlich kann man die „staade Zeit“ auf so viele verschiedene Arten interpretieren, da soll wirklich jede(r) für sich festlegen, wie die persönlichen Vorweihnachts-Lesewochen aussehen sollen. Allerdings wäre es schön, wenn ihr irgendeinen Bezug zur Advents- und Weihnachtszeit herstellen könntet – das ist ja immerhin der Grundgedanke der Aktion.
Wie in den letzten Jahren werde ich wieder an jedem Adventswochenende einen Post schreiben, in dem ich erzähle, wie es mir bei der Aktion ergeht. Vielleicht haben auch einige Mitleser(innen) Lust auf gemeinsame Lesewochenenden? Da ich dieses Jahr die komplette Vorweihnachtszeit frei haben werde, spricht von meiner Seite nichts dagegen.

Meine Pläne für die Vorweihnachts-LesewochenDa ich in der Adventszeit nicht arbeiten muss, kann ich die Wochen vor Weihnachten diesmal in vollen Zügen genießen. Ich habe vor, den einen oder anderen Weihnachtsmarkt zu besuchen, es mir mit passender Lektüre auf der Couch gemütlich zu machen und die staade Zeit auch wirklich voll auszukosten. Da ich mir für den Dezember aber auch einige private Projekte vorgenommen habe, wird sich die Vorweihnachts-Lesezeit vermutlich eher auf die Abendstunden und die Wochenenden konzentrieren. Konkretere Pläne und eine kleine Leseliste werde ich voraussichtlich am ersten Adventswochenende online stellen.

Ihr wollt bei den Vorweihnachts-Lesewochen mitmachen?Klasse! Ihr seid herzlich eingeladen! Schickt mir einfach einen Link zum Ankündigungs- oder Startpost auf eurem Blog (am besten als Kommentar zu diesem Post), ich stelle dann hier eine Teilnehmerliste zusammen. Wer mitmachen möchte, darf sich natürlich auch gern das Logo für die eigenen Posts mitnehmen. Und selbstverständlich sind auch Mitleser(innen) ohne Blog herzlich willkommen – ihr könnt dann ja einfach in den Kommentaren erzählen, wie ihr die Vorweihnachtszeit gestalten wollt und wie es bei euch so läuft.
Ich freue mich auf jeden Fall schon auf entspannte Vorweihnachts-Lesewochen!

Samstag, 5. November 2016

[Rezension] Emily Bold - Auf der Suche nach Mr. Grey

Autsch ist ein schlechtes Safeword

Inhalt 
(c) audible.de

Anna ist Single - und glühender Fan erotischer Romane. Um ihre heimlichen Träume zu verwirklichen, beschließt sie, ihr Leben komplett umzukrempeln. Verrucht, kühn und sexy - so stellt sie sich die neue Anna vor. Und natürlich gehört an die Seite einer solchen Femme fatal niemand Geringeres als ihr ganz persönlicher Mister Grey. 

Doch schon bald muss sie feststellen, dass sich die Kandidatensuche weit schwieriger gestaltet als gedacht, denn dominante Milliardäre sind rar. Stattdessen ist der Weg in Annas aufregendes und möchtegern-devotes Leben mit Fettnäpfchen, äußerst fragwürdigen Dates und dem Spott ihres Mitbewohners Marc gepflastert. Wird sie trotzdem den Mann ihrer Träume finden? (Quelle: audible.de)

Rezension
Das Hörbuch ist sehr kurz, aber ich musst es in einem durchhören. Es war sehr unterhaltsam und witzig. Anna erinnert mich etwas an Bridget Jones, allerdings mit den heute üblichen Problemen: Online-Dating, Fifty Shades of Grey Vorstellungen, ungewöhnliche Wohngemeinschaften und Fehler beim Online-Shoppen.

Anna lässt keine Fettnäpfchen aus und startet in die Dating Szene mit den Vorstellungen, dass sie Mr. Grey aus "Fifty Shades of Grey" finden könnte. Sie ist mir sofort sympatisch - auch wenn ich die Buchreihe von E.L. James eigentlich nicht mag. 

Ihr Mitbewohner Marc ist hingegen das absolute Gegenteil von ihr und ein absoluter Playboy. Durch die Diskussionen mit ihm fühlt sie sich bestärkt, dass auch sie etwas Spannendes erzählen muss und steigert sich auf diese Weise in immer neue verfängliche Situationen. Dadurch ist sie aber leider auch blind für ihre Umwelt und verpasst so manche wichtige Andeutung. 

Fazit
Ein sehr unterhaltsames Werk.

Grey - Reihe
  1. Auf der Suche nach Mr. Grey - Autsch ist ein schlechtes Safeword
  2. Ein Tanz mit Mr. Grey - Wer hat eigentlich die Wassermelone getragen
  3. Frohes Fest mit Mr. Grey 
  4. Ein Job für Mrs. Grey - Mission ziemlich impossible
  5. Ein Urlaub mit Mr. Grey

Freitag, 4. November 2016

[Rezension] Emma C. Moore - Zum Anbeißen süß

Y>

Inhalt
Annie liebt Lewis seit sie denken kann. Also eigentlich schon immer. Blöd nur, dass er das nicht weiß, und dass Annie jetzt zu seiner Hochzeit eingeladen ist. Obwohl sie gemeinsam auf dem Anwesen seiner Eltern in Tennessee aufgewachsen sind, hat sie es geschafft, ihm sieben Jahre aus dem Weg zu gehen. Leider hat sie es nicht geschafft, sich ihn aus dem Kopf zu schlagen. 

Dann steht er vor ihr, und die Elfe an seiner Seite entpuppt sich als arrogante Ziege. Annie ist schleierhaft, wie ihr bester Freund aus Kindertagen an diese Frau geraten konnte. Als er sie völlig unerwartet küsst, gerät Annies Welt vollends ins Wanken. Schließlich gehört es sich nicht und so leidenschaftlich schon gar nicht. Entgegen aller Vernunft hofft sie, dass es nicht bei dem einen Kuss bleibt... (Quelle: audible.de)

Rezension
Meine Rezension wird sehr kurz. Ich fand das Hörbuch furchtbar klischeehaft und bis auf wenige Momente auch nicht sehr spannend.
Annie trifft nach Jahren wieder auf ihre Jugendliebe. Natürlich in der unglücklichen Situation, dass sie pleite und arbeitslos ist und er gerade seine Hochzeit vorbereitet. Und wen heiratet Lewis? Natürlich ein schlankes Dummchen. (wer hätte es gedacht?!)

Das zweistündige Hörbuch beschäftigt sich dann, auf nicht gerade spannende Weise, dann damit, wie die beiden doch noch zusammenfinden könnten. 

Mehr möchte ich ehrlich gesagt dazu nicht sagen. Empfehlen kann ich es nicht. 

Fazit
Eindeutig nicht meine Autorin.


Tennessee Storys - Reihe

  1. Zum Anbeißen süß
  2. Zum Vernaschen zu süß
  3. Cookies, Kekse, Katastrophen
  4. Himbeeren im Tee
  5. Erdbeeren im Schnee
  6. Lebkuchen zum Frühstück
  7. Zimt, Zoff un Zuckerstange

Donnerstag, 3. November 2016

[Rezension] Ashley Gilmore - Wanda / Arielles Tochter

Ins sonnige Florida!

Inhalt

Lieben wir sie nicht alle, die klassischen Märchen um Dornröschen, Schneewittchen und Co.? Wer aber wusste, dass diese inzwischen heranwachsende Töchter haben, die auf der Suche nach ihren eigenen Prinzen sind? Nach ihrem Abschluss an der Crown School absolvieren die Prinzessinnen ein 6-monatiges Magical in der Realen Welt – Zauber und Liebe inklusive. Aber welche von ihnen will am Ende überhaupt noch zurück nach Fairyland?Wanda, Tochter von Arielle und Prinz Eric, verschlägt es nach Miami. Dort soll sie ihr sechsmonatiges Magical absolvieren und ein wenig Magie verbreiten. Eigentlich möchte Wanda nur Gutes tun und fängt als Altenpflegerin in einem Seniorenheim an, wo sie mit Leidenschaft ihre Märchengeschichten erzählt, doch dann wird sie am Strand von einem Modelscout entdeckt, der das neue Supermodel aus ihr machen will. Wird sie sich auf dieses Abenteuer einlassen? (Quelle: amazon.at)

Rezension

Ich bin begeistert. Der dritte Band hat mich wirklich überrascht und war zudem wirklich sehr emotional. Sehr ergreifende Momente und erstmals ist nicht alles edler Sonnenschein, wie in den bisherigen Märchen-Bänden.

Wanda startet bereits mit einer heimlichen Verlobung mit Rosalys (Dornröschen Tochter) Bruder und für sie steht bereits zu Beginn ihres Magical fest, dass sie wieder nach Hause. Natürlich wünscht man sich, dass sie wieder nach Hause kommt. Nach den ersten beiden Bände wartet man allerdings auch darauf, dass sie jemand in der realen Welt kennen lernt.

Wanda hat allerdings einen anderen Start als ihre Schulkolleginnen. Sie landet im schönen Florida, weiß gleich mit ihrem Geld umzugehen und lernt einen nette alte Dame kennen. Die Dame wartet auf ihre Tochter und wohnt im Altersheim, das nicht weit entfernt ist. Wanda leistet ihr Gesellschaft und beginnt ihr ein Märchen zu erzählen. Durch diese Begegnungen wächst eine Freundschaft und Wanda beginnt kurze Zeit später in diesem Altersheim zu arbeiten.
Ihm Gegensatz zu ihren Freundin trifft sie die Entscheidung keinen glamourösen Job nachzugehen, sondern anderen Leuten zu helfen. Sie findet neue Freunde in dem Heim und hat die Möglichkeit ihre Aufgabe zu erfüllen.

Ich finde diesen Band wirklich großartig und fand die Handlung erstmals sehr hintergründig. Man darf sich auf mehr freuen. 

Fazit

Großartig ausbau der Reihe!




Princess-in-love Reihe:

  1. Lizzy - Cinderellas Tochter
  2. Rosaly - Dornröschens Tochter
  3. Wanda - Arielles Tochter
  4. Julia - Schneewittchens Tochter
  5. Tania - Rapunzels Tochter
  6. Heather - Belles Tochter
  7. Kayla - Jasmins Tochter
  8. Rachel - Anastasias Tochter